Aktuelles

Punktspielwochenende 16./17. 11. 2019

Schlag auf Schlag geht es bei den Herren 75 in der Regionalliga Nord-Ost. Sie starteten am 29. 10. gegen den SC Schwarz-Weiß Cuxhaven, spielten am Wochenende darauf gegen den Harburger THC, reisten darauf nach Berlin zum dortigen LTTC Rot-Weiß, und an diesem Sonnabend waren sie Gastgeber für den TC Stelle aus Niedersachsen.

Mit den Herren aus Stelle hatten die Düsternbrooker schon in den Vorsaisons Erfahrung gemacht und wussten um die Spielstärke der Niedersachsen. Entsprechend fielen auch die Ergebnisse aus. In jeweils 2 glatten Sätzen verloren Henning Schlie, Henry Peper und Gert Küppers ihre Einzelpunkte, während es Jürgen Rohwer gelang, seinen Einzelpunkt im Match Tie Break für die Düsternbrooker zu notieren.

Jürgen Rohwer punktete als einziger Düsternbrooker im Einzel gegen den TC Stelle.

In den Doppelspielen waren die Herren aus Stelle dann auch zu stark. Sie gewannen beide Punkte in zwei glatten Sätzen.

Die neue Mannschaft Herren 30 ging „arg gebeutelt“ in die Partie gegen den Wiker SV, hatte doch der Mannschaftsführer große Probleme eine vollständige Truppe auf die Beine zu stellen. Schließlich standen die Platzziffern laut Meldeliste 4, 5, 30 und 39 einigermaßen gesund auf dem Platz.

Füt die TGD bei den Herren 30 im Einsatz:

Lars Farnsecky (li.) und Björn Weidemann

Alexander Hansen (li.) und Björn Baway

Ein starkes Spiel machte Lars Fransecky an Position Nummer 2. Er schlug seinen Gegner vom Wiker SV eindeutig mit 6:2, 6:2. Das gleiche Ergebnis erzielte das Doppel Hansen/Fransecky bei ihrem gemeinsamen Einsatz. Bei diesen beiden Punkten blieb es dann auch. Die Spielklasse ist immerhin so stark, dass eine „Ersatztruppe“ für einen Sieg nicht ausreicht.

Die Damenmannschaft 40, die sich als Aufsteiger in die Klasse 3 (früher Bezirkssliga) nach ihrem grandiosen 5:1 gegen den NTSV Strand 08 II auf Tabellenplatz 2 befinden, hatten sich gegenüber den letzten beiden Spielen gegen den Eutiner TC GW und den TC Schönkirchen mit Maren Woltemath deutlich verstärkt. Mit Maren, Christel Dietzen, Andrea Prisille und Andrea Löchner führten sie bereits nach den Einzeln 3:1, und die Doppel gingen dann mit Woltemath/Prisille und Dietzen/Löchner in jeweils zwei Sätzen an die Düsternbrookerinnen.

 

Einzelne Ergebnisse siehe

https://rlno.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/championship?championship=RLNO+2019

und

http://slh.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/leaguePage?championship=SLH+Winter+2019%2F2020&tab=3

 


‹ zurück zur Übersicht

Termine

Do. 19.12.2019 14:30-17:30 Uhr Weihnachtsspaß für die Jüngsten bis 8 Jahre

alle Termine