Aktuelles

Punktspielwochenende 10./11. 11. 2018

Verheißungsvoll begann es für die Damenmannschaft 50 im Lokalderby gegen den 1. Kieler HTC in der Halle am Forstweg.

Dawn Rüther spielte gegen Irmela Greve, die 2 Lks höher eingestuft ist und bekannt ist für nahezu ein Spiel ohne erzwungene Fehler, ein tolles Spiel und unterlag bei weitem nicht so deutlich wie erwartet mit 4:6, 3:6. Zugleich spielte Elisabeth Fenner (LK 19) ein tolles Match gegen Annette Dornbusch(LK 18). Satz 1 gewann die Düsternbrookerin im Tie Break, ließ sich mit 4:6 in Satz 2 den Schneid abkaufen und verlor den Match Tie Break mit 5:10.

Gegen den 1. KHTC spielten die TGD-Damen 50 mit (v. li.): Andrea Löchner, Beate Kaubitzsch, Elisabeth Fenner und Dawn Rüther.

Es stand schon 0:2 gegen die Gastgeberinnen, als Beate Kaubitzsch und Andrea Löchner auf „die Platte“ mussten. Beide verloren ihre Matches in zwei Sätzen. Das Doppel Löchner/Fenner sorgte dann für den Ehrenpunkt in zwei Sätzen mit 6:4, 7:6. Der Ausfall der beiden Spitzenspielerinnen (Knie-Ops) ist für die Düsternbrooker Mannschaft in dieser Spielklasse (Verbandsliga) nur schwer zu verkraften.

Die Damen 30 mit Liesa Rathje, Vanessa Wendisch, Martina Schwaabe und Martina Rubin mussten auswärts gegen den THC Ahrensburg an den Start und kehrten mit einem 3:3 heim.Dieses Unentschieden war nach einer 3:1-Führung nach den Einzeln so nicht ganz erwartet worden, denn der Verlust beider Doppel ist für die Düsternbrooker Damen nicht gerade typisch. Während Vanessa Wendisch/Martina Rubin recht deutlich in zwei Sätzen verloren, hatten Liesa Rathje/Martina Schwaabe beim 5:7, 5:7 durchaus Chancen auf den entscheidenden Siegpunkt. So blieb es bei der Wochenendausbeute eines Tabellenpunktes für 2 Mannschaften.


‹ zurück zur Übersicht

Termine

Do. 20.12.2018 19:00 Uhr Weihnachtlicher Punschabend

alle Termine