Aktuelles

Punktspielwochenende 07./08. 12. 2019

Es war das vorerst letzte Regionalliga-Spiel der Herren 75, die deutlich gegen den TC an der Schirnau/Kaltenkirchen mit 1:5 verloren.

Es war tatsächlich schon das letzte Punktspiel der Saison, das die Herren 75 gegen den TC an der Schirnau bestritten. Ein strammes Programm sah der Spielplan für die „Oldies“ vor. Seit dem 26. 10. d. J. waren die Düsternbrooker jedes Wochenende „auf Achse bzw. dem Tennisplatz“ und sind zu den Auswärtsspielen knapp 1.900 km mit dem PKW bzw. der Bahn gefahren. Da taucht die Frage auf, ob es tatsächlich sinnvoll ist, die Spiele so straff zur Ansetzung zu bringen.

Der "harte Kern" der 75er (v.li.) im Porträt

Henry Peper(o.), Jürgen Rohwer, Henning Schlie, Peter Tietgen (o.) und Mannschaftsführer Gert Küppers

Das letzte Spiel der Saison gegen „Schirnau“ fand schließlich zu Hause statt, und obwohl der Abstieg (wohin?) schon vor dem Spiel feststand, kamen etliche Zuschauer mal im Forstweg „vorbei“ (in der Regel nach dem "Holstein-Spiel“), um den 75ern das Geleit zu geben.

Ja, Abstieg , wohin denn? Das ist eine gute Frage, denn es gibt für Schleswig-Holstein bis jetzt noch keine Spielklasse Herren 75. Und auf dem „Gnadenwege“ in der Spielklasse bleiben, damit werden die beiden anderen Absteiger aus Niedersachsen wohl nicht einverstanden sein. Im übrigen war hier und da herauszuhören, dass die Protagonisten ohnehin nicht bereit waren, eine solche Regionalligasaison mit den langen Reisen und dem Ende am 7. 12. noch einmal auf sich zu nehmen.

Aber genug der Spekulation, die einzelnen Spiele standen im Vordergrund. Henry Peper und Peter Tietgen (Mannschaftsführer Gert Küppers fiel wegen Verletzung aus) machten den Auftakt. Peter Tietgen war beim 1:6, 3:6 fast chancenlos, weil er sich nur schlecht bewegen kann. Das Spiel von Henry war spannend. Eigentlich hätte Henry Satz 1 bei konsequenter Spielweise schon gewinnen können, verlor diesen aber nah 4:2-Führung 4:6. Satz 2 war eine eindeutige Angelegenheit für Henry, so dass der Match Tie Break die Entscheidung bringen musste, der schließlich von Henry mit 10:12 verloren wurde.

Henning Schlie und Jürgen Rohwer verloren beide in zwei Sätzen, wobei Henning im zweiten Satz erst im Tie Break unterlag. Nach 0:4 teilten sich die Kontrahenten die Punkte im Doppel, Schlie/Rohwer verloren 2:6, 1:6, während Peper/Tietgen ihr Match mit 6:3, 6:0 gewannen.

Ade Regionalliga!

Eine derbe Niederlage zogen sich die Damen II in heimischer Halle gegen den TK Mölln zu. Kein Match konnte die TGD-Damen für sich entscheiden, allerdings verlor Janita Effenberg ihr Einzel und das Doppel mit Ingrid Suslov jeweils im Match Tie Break, Ein gutes Spiel lieferte Juniorin Minyu Cho. Sie schlug sich in ihrem ersten Damenspiel tapfer und unterlag knapp mit 3:6, 5:7.

Die 3. Mannschaft der TGD-Herren konnte nur zu Dritt beim TC GW Neustadt antreten, so dass sie von vornherein mit 0:2 Punkten starteten, so dass am Ende ein 2:4 stand. Die Punkte für die TGD machte Robert Meschke mit 1:6, 7:5, 10:6 im Einzel im Doppel David Polzer mit 6:4, 6:3.

Mit Jan Michels, Florian Becker, Thomas Petersen und Bernd Kühne trat die zweite Vertretung TGD-Herren 40 beim Heikendorfer TC III an und verlor mit 2:4. Die Punkte machten Florian Becker im Einzel und Becker/Kühne im Doppel. Ein weiterer Match-Punkt erspielte die Düsternbrooker Mannschaft fast, denn Jan Michels verlor an Position 1 ganz knapp mit 6:7, 6:1, 7:10.

Ergebnisse und Tabellen siehe

https://rlno.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/championship?championship=RLNO+2019

und

http://slh.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/leaguePage?championship=SLH+Winter+2019/2020

 

 


‹ zurück zur Übersicht

Termine

Fr. 24.01.2020 Geschl. Regions-Meisterschaften Region Nord/Ost
in Kiel Wellsee
alle Termine