Aktuelles

Punktspieltag 03. 11. 2018

Die Herren 70 hatten die Ehre, die Wintersaison 2018)19 in heimischer Halle zu eröffnen, und taten dies erfolgreich, indem sie gegen die Mannschaft TC Alsterquelle II mit 4:2 gewannen. Das war ein wichtiger Auftaktsieg in der Landesliga Herren 70, zumal 2 Mannschaften von 7 in den sauren Apfel des Abstiegs beißen müssen, und darüber hinaus hätte die TGD-Mannschaft gewiss lieber eine Altersklasse höher gespielt (He 75), denn allein von 19 gemeldeten Spielern gehören 14 zu den Herren 75, aber es wollte keine Mannschaft mitmachen. 

Aber es hat ja auch so gelangt, obwohl es zu Beginn gar nicht so rosig aussah. In der ersten Einzelrunde der Platzziffern 2 und 4 verloren beide Düsternbrooker, sowohl Henry Peper als auch Helmut Wessel Satz 1 deutlich. Helmut Wessels Gegner hielt das Niveau auch in Satz 2 und gewann den ersten Matchpunkt für den TC Alsterquelle. Anders sah es in Einzel 2 bei Henry Peper aus. Je länger das Spiel dauerte, desto besser gelang es Henry in die Partie zu kommen, und er gewann Satz 2 und den folgenden Match Tie Break.

In den beiden folgenden Matches von Henning Schlie und Gert Küppers sah es von Beginn an nicht viel besser aus. Henning Schlie haderte zu sehr mit sich selbst, als sein Gegner zunächst in Führung ging. Gleichwohl schaffte er es, das Match mit 6:4, 6:1 zu gewinnen. Mannschaftsführer Gert Küppers kämpfte, konnte jedoch die knappe Niederlage (1:6, 6:4, 10:12) nicht verhindern.

Im Einzel für die TGD He 70 im Einsatz (v. li.): Helmut Wessel, Henry Peper, Henning Schlie (o.) und Gert Küppers. Peter Tiedgen kam erst im Doppel zum Einsatz, als die Fotografin die Halle schon verlassen hatte. 

Für die Doppel hatte man vorsorglich mit Peter Tiedgen einen fünften Mann „eingeflogen“. Beide Doppelpunkte gingen am Ende an die Düsternbrooker und führten zum 4:2-Sieg. Glatt mit 6:0, 6:1 gewannen Schlie/Peper, Küppers/Tiedgen benötigten den Match Tie Break und notierten den Punkt mit 6:4, 2:6, 10:8 für Düsternbrook.

Mit einem Unentschieden endete der „Ausflug“ der Herren 65 nach Husby. Auch bei diesem Spiel stand es nach den Einzeln 2:2. Die Düsternbrooker Jochen Lass-Hennemann und Kalle Stutt gewannen ihre Matches glatt in jeweils zwei Sätzen. Als Kalle mit Batschie Willer das Doppel auch in zwei glatten Sätzen gewonnen hatte, war das Unentschieden perfekt. Den Sieg verpasste das erste Doppel mit Hadamczik/Lass-Hennemann beim 6:7, 6:3, 14:16 ganz knapp und etwas unglücklich. Zumindest führt die Tabelle nach diesem ersten Spieltag mit dem Unentschieden die TG Düsternbrook auf Platz 2.


‹ zurück zur Übersicht

Termine

Do. 15.11.2018 19:00 Uhr Mitgliederversammlung

alle Termine