Aktuelles

43. Nationales Deutsches Jüngsten-Tennisturnier 2019 in Lippe

Für die vorletzte Ferienwoche hatten die Düsternbrooker Victoria Brand und Konstantin Becker ein besonderes Highlight in ihrem Tennisprogramm. Sie durften beim 43. Nationalen Deutschen Jüngstenturnier mitmachen.
Das Nationale Deutsche Jüngsten-Tennisturnier findet seit 1977 im Tenniskreis Lippe statt. In den ersten Jahren wurde das Turnier auf den vier Tennisanlagen in Bad Salzuflen, Detmold, Lage und Lemgo ausgetragen. Im Laufe der Jahre kamen bei stetig wachsenden Teilnehmerzahlen immer mehr Anlagen hinzu.


Auch in diesem Jahr, in dem die Organisatoren mit knapp 800 Meldungen rechneten, war nahezu der ganze Kreis Lippe in Westfalen von den jüngsten Tennisartisten bevölkert. Neben den vier Gründungsanlagen wurde in 2019 in Cappel, Dörentrup, Herrentrup, Hiddesen, Horn, Heiligenkirchen und Pivitsheide auf mehr als 90 Plätzen gespielt. Insgesamt mehr als 100 Helferinnen und Helfer, drei offizielle Oberschiedsrichter sowie die jeweiligen Gastronomien vor Ort gaben dem Turnier neben den Spielerinnen und Spielern auch in diesem Jahr seinen unvergleichlichen Charme.

Es gab sogar am zweiten Abend des Turniers eine richtige Player's Night wie bei den „Großen“. Die Player’s Night fand auf dem Gelände der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo statt. Dort erwartete die Spielerinnen und Spieler ein Grillfest mit diversen Spielen, bei denen Preise zu gewinnen waren.

In den vergangenen Jahren kamen immer wieder Spielerinnen und Spieler an die Weltspitze des Tennissports, die in ihrer Jugendzeit beim Nationalen Deutschen Jüngsten-Tennisturnier teilgenommen und auch gewonnen haben.

Sie haben u. a, das Turnier gewonnen: Laura Siegemund 1997 (li. o.), Sabine Lisicki 2000 (li. u.),

Steffi Graf 1980 (2. v. li. o.), Boris Becker 1977 (2. v. li. u.),

Angelique Kerber 1999 (3. v.li.),

Thomas Haas 1990 (4. v. li.) und Alexander Zverev 2007 (5. v. i.)

Fotos: Internetseite des Turners

Beim TC Bad Salzuflen, dem Tennisclub in dem Thermal-Heilbad im nordrhein-westfälischen Kreis Lippe, spielten die Junioren U 10, Unter den 82 Zulassungen war auch Konstantin Becker. In Runde 1 hatte er seine erste Bewährungsprobe gegen Finn Baer vom TC Eintracht Dortmund/WTV. Das war keine erste Standortbestimmung, denn Konstantin war deutlich überlegen und gewann mit 6:0, 6:0. Das war gewiss ein Nachteil für die folgende Runde, in der Konstantin schließlich dem Niederbayern Vincent Reisach (TC Wallerfing-Ramsdorf) ebenfalls glatt unterlag. In der Pokalrunde, in der die Erst- und Zweitrundenverlierer mitspielen konnten,traf Konstantin auf den etwa gleichstarken Lukas Lederle (T Walldorf-Astoria/BAD) und verlor unglücklich im Match Tie Break 6:4, 3:6, 6:10. Leider war das Turnier für Konstantin damit beendet.

Für die Altersklasse Junoinnen U 9 waren als Qualifikation Vierergruppen vorgesehen, aus denen sich die beiden Gruppenersten für die Hauptrunde qualifizierten. Victoria wurde nach souveränen Spielen Gruppenerste. Sie gewann gegen Arina Flömer (TUS Ickern/WTV/6:2, 6:3), Annika Jaray (Klipper THC/HAM/6:2, 7:5) und Darja Rudakov (TZDJK Sulzbachtal/STB/6:2, 6:2). Aber damit sollte ihre Reise noch nicht zu Ende sein.
In der Hauptrunde schlug sie zunächst die Krefelderin Julia Engelen (CHTCT/TVN) mit 6:2, 6:4, und im Spiel um den Einzug ins Viertelfinale hieß die Gegnerin Stella Sandrock (SG Einheit Stendal/TSA), die sie mit 6:3, 6:4 bezwang. Im Spiel um den Einzug in das Halbfinale war Lisanne Maß (TC Grün-Weiß Bochum/WTV) beim 4:6, 2:6 ein Stückchen besser. Wie groß der Spielstärkenunterschied tatsächlich war, kann man nur beurteilen, wenn man das Spiel gesehen hat.

Auf jeden Fall konnten beide Düsternbrooker, Victoria und Konstantin, eine tolle Erfahrung machen in ihrem noch so kurzen Tennisleben.


‹ zurück zur Übersicht

Termine

Do. 19.12.2019 14:30-17:30 Uhr Weihnachtsspaß für die Jüngsten bis 8 Jahre

alle Termine